Samstag, 4. April 2020

Johann Sebastian Bach:

Suite für Violoncello solo Nr. 4 in Es-Dur (BWV 1010)

gespielt von Luca Bosch


Luca Bosch (geb. 2000) erhielt von 2007 bis 2019 Cellounterricht bei Lisa Neßling, zuletzt in der Studienvorbereitenden Klasse der Musikschule Filderstadt. Seit dem Wintersemester 2019/20 studiert er an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT in Weimar bei Prof. Leihenseder-Ewald. Weitere musikalische Impulse erhielt er u.a. von Prof. Wen-Sinn-Yang und Gabriel Schwabe.

Von 2007 bis 2013 war er Mitglied im Knabenchor „Collegium Iuvenum Stuttgart“, mit welchem er zahlreiche Konzertreisen machte und zuletzt auch solistische Aufgaben übernehmen konnte. Beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ errang er mehrere Bundespreise in den Kategorien Gesangsduo, Klaviertrio und Cello solo.

2015 wurde ihm ein Stipendium der Helga Schmidt-Stiftung verliehen.

Luca war mehrere Jahre Mitglied im Jugendsinfonieorchester Stuttgart sowie dem Jungen Kammerorchester Stuttgart, mit welchem er mehrere Konzertreisen nach Italien sowie eine zweiwöchige Konzerttournee nach Australien unternahm.

Als Solist spielte er das Cellokonzert von Camille Saint-Saens mit dem Jugendsinfonieorchester Filderstadt mit anschließender Konzertreise in die USA, mit dem Orchester Stuttgarter Musikfreunde im Mai 2018 das Cellokonzert von Edward Elgar und mit den Robert Bosch Streichersolisten 2019 das Konzert C-Dur von Joseph Haydn.

Seit mehreren Jahren ist er Mitglied im Celloensemble„CELLOnly“, mit Auftritten z.B. beim Oberstdorfer Musiksommer 2019 und dem Putbus-Festival 2020. Er spielt ein Instrument von Thorsten Theis.